Ziemlich beste Freunde!

Liebe Freunde,

hier unsere Antwort auf die Aktion „Schöner leben ohne Nazis“ des Landesjugendrings.

Heute fand die diesjährige Vorstellung des Plakates des Landesjugendrings „Bunt statt Grauland“ statt. 
Eine klare Botschaft wurde vermittelt: man bezeichnet die AfD immer noch als rechtsextrem und bleibt weiterhin auf dem linken Auge blind.
JU und Julis lassen sich auch in diesem Jahr vor den Karren von linkspopulistischen und linksextremen Kräften spannen und bücken sich für sinnlose linke Agitation wie man es kennt.

Was man unter gelebten Antifaschismus versteht, konnte die ganze Welt rund um den G20 Gipfel sehen: linker Terror, Verwüstung und Angst beherrschten die Stadt!

Die JA Brandenburg bekennt sich zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung und lehnt daher eine moralische Einteilung und Wertung von Extremismus klar ab. Extremismus und Gewalt ist immer abzulehnen, egal ob links, rechts oder islamistisch; niemals kann Extremismus besser oder schlechter sein!

Lieber Landesjugendring, weshalb kann die Aktion nicht „Schöner leben ohne Extremismus“ heißen und sich gegen alle wahren extremistischen Strömungen richten?

P.s. Wir sind stolz auf unseren Vorzeige- und Vollblutparlamentarier Dr. Gauland.

20229202_1344151972368119_4562515644627043999_n