Kanutour der JA Brandenburg

Erste Kanutour der JA BB – Ein Beitrag von Jean- Pascal Hohm

 

Am 17. August 2014 stand die erste gemeinsame Veranstaltung nach der Gründung der Jungen Alternative Brandenburg, nach der Gründung, auf dem Plan.

Der Weg führte die Mitglieder mal wieder in Richtung Königs Wusterhausen, um genauer zu sein, nach Senzig. Nach einer Informationsveranstaltung mit Herr Dr. Alexander Gauland und der Gründung im Juli war dies schon die dritte Veranstaltung in der ehemaligen Kreistadt. Andreas Kalbitz aus dem Kreisverband Dahme-Spreewald hatte uns eingeladen eine Kanu-Fahrt durchzuführen. Dieses Angebot nahmen wir dankend an und so trafen wir uns gegen 12.00Uhr in Königs Wusterhausen bzw. um 12.15 Uhr bei Herrn Kalbitz Zuhause. Nach einer kurzen Vorbereitung konnten alle 9 Teilnehmer ihre Faltboote betreten und die mit Spannung erwartete Fahrt beginnen. Nach ca. 1 Stunde Fahrt erreichten wir unseren ersten Haltepunkt, die Seebrücke Senzig. Durch 1 Bier gestärkt, konnte die Fahrt nun voller Elan und Kraft fortgesetzt werden. Nach 1-3 weiteren Hopfen-Getränken erreichten wir alle unbeschadet den Ausgangspunkt, fast.

Unserem 1. Stellvertreter war das normale Aussteigen zu langweilig und so verließ er mit schöner Figur und guter Haltung rückwärts das Boot.Nachdem alle 9 Teilnehmer wieder Boden unter den Füßen hatten, ging es zu Fuß und mit Booten auf den Schultern in Richtung Umkleidekabine aka Andreas Badezimmer. Abschließend kann man sagen, dass dieser Ausflug auf jeden Fall erfolgreich war. Eine Solche Veranstaltung schweißt zusammen und man kann sich sehr gut kennenlernen.

Ich möchte mich bei allen Teilnehmern bedanken. Ohne Euch wäre dieses „Event“ nicht möglich gewesen. Ihr seid ein super Landesverband und ich bin stolz auf Euch. Des Weiteren möchte ich noch einmal im Namen der gesamten JA Brandenburg einen Dank an Andreas Kalbitz richten, danke.

SANYO DIGITAL CAMERA