BER Projekt einstampfen und endlich Verantwortung übernehmen

BER Projekt einstampfen und endlich Verantwortung übernehmen

Bezugnehmend auf den Artikel der „Potsdamer Neusten Nachrichten“ mit dem Titel „BER öffnet gar nicht“ vom 11.07.2017 äußerte sich Dennis Hohloch (JA-Landesvorsitzender von Brandenburg): „Der BER ist ein gescheitertes Projekt! Ursprünglich war die Eröffnung im Oktober 2011 geplant, sechs Jahre später ist, aufgrund von unrealistischen Zeitplänen und einer Mängelliste von über 10.000 Punkten, noch kein Ende in Sicht und die Kosten steigen in das Unermessliche. Keiner der Verantwortlichen, weder die Star-Architekten, die Aufsichtsräte oder die Flughafenchefs können dem Volk eine glaubhafte Erklärung vermitteln, weshalb von der in der Kalkulation veranschlagten 2 Milliarden Euro, der Steuerzahler bisher mit rund 5,29 Milliarden Euro belastet werden musste.“

„BER ist viel zu klein“

Hohloch nahm auch zum Thema der Flughafengröße Stellung:
„Sollte sich das bewahrheiten, werden weitere Milliarden Euro Steuergelder in ein Projekt vergeudet, welches bisher einen Weiterbetrieb des Flughafens Berlin-Tegel 52 Jahre möglich gemacht hätte. Der BER ist für 27 Millionen Passagiere pro Jahr ausgelegt, doch schon im Jahr 2015 erreichten beide Berliner Flughäfen 29 Millionen Passagiere, 2016 stieg die Anzahl erneut auf 33 Millionen, die Tendenz ist weiterhin steigend. In Anbetracht der Größe des Flughafens, der riesigen Mängelliste, welche von zu wenig Check-Points, bis hin zu mangelhaften Brandschutztüren reicht, wird so schnell kein neuer Eröffnungstermin festgelegt werden können.“

Weiterhin machte Hohloch klar, dass auch solche utopisch verfehlten und von Korruption strotzenden öffentlichen Aufträge für die Politikverdrossenheit verantwortlich ist.
Mit diesem Geld hätten viele reelle Probleme bekämpft werden können:
Angefangen bei fehlenden Kitaplätzen in Berlin, kostenlose Schulspeisen für Schulkinder, Sanierungen und Modernisierung von Schulen und Turnhallen, die Anstellung neuer Lehrer und der damit verbundenen Schaffung kleiner Klassen, bis hin zu dem Ausbau von Berlin-Tegel, welcher aktuell mit 1 Milliarde Euro taxiert wird.
Vorstand der JA-Brandenburg

BER Grafik PM