500. Sendung Maischberger – Schießbefehl und andere Plattitüden

Politischer Kommentar von Christian Baarß

Mit Spannung hatten wir die 500. Sendung Maischberger mit unserer Europaabgeordneten Beatrix von Storch erwartet. Doch es war das gleiche Schauspiel wie immer. Bis auf den ungarischen Diplomat Gergely Pröhle, glichen die Argumente der weiteren Gäste denen, die man immer hören kann, u.a. “Schießbefehl”; “Die AFD hat keine Lösungen”; “AFD-Politiker wollen dieses oder jenes nicht gesagt haben”; “Die AFD ist Schuld für den Hass auf die Politik” et cetera. Also alles in allem hat diese Sendung mal wieder bestätigt, dass die politischen Gegner der AFD keine wirklichen Argumente besitzen, um die AFD und deren Politiker zu stellen. Teilweise war man peinlich berührt, über so viel Arroganz und Hilflosigkeit der angeblichen Politikelite.
Einer der Höhepunkte des Abends war das mehrfache Nachfragen von Frau Maischberger, ob Angela Merkel daran Schuld trägt, dass schon vor ihrer Grenzöffnung die Flüchtlinge vor den Grenzen Europas und Deutschlands standen. Die Antwort von Frau von Storch lautete “ja” – und das zurecht! Ein Artikel der “Welt” vom August 2015, mit dem Titel “Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany” bestätigt diese Aussage in vollem Umfang. Demnach produzierte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge bereits 2014 einen “Werbespot” für das Asylverfahren in Deutschland und ließ diesen u.a. gleich in die Sprachen Albanisch, Arabisch, Russisch, Arabisch, Dari, Farsi, Patschu und Serbisch übersetzen. Die fiktive Fluchtgeschichte eines Asylsuchenden aus dem Irak, zeigt jedoch nicht den eigentlich Weg eines Asylverfahrens auf, nämlich, dass ein Flüchtling in dem ersten “sicheren” Land, welches er außerhalb seines Staates betritt, einen Asylantrag stellen muss und sich nicht ein Land seiner Wahl aussuchen kann. Es mag sein, dass die Intervention in Syrien die Zahl der Flüchtlinge noch einmal erhöht hat, aber wenn man Menschen, die auch ohne Krieg in ärmeren Verhältnissen leben einen solchen Film zeigt und ihnen damit suggeriert, dass sie hier herzlich Willkommen seien und dass sie sich gleich bis nach Deutschland durchschlagen können, dann trägt Frau Merkel sehr wohl die Schuld an dieser Fluchtwelle, auch aus Ländern in denen kein Krieg herrscht!

Ihr findet, das ist ein Skandal? Wir auch!

Hier geht es zum Link

https://www.welt.de/politik/deutschland/article145792553/Der-Werbefilm-fuer-das-gelobte-Asylland-Germany.html

Wir danken Frau von Storch für ihren starken und souveränen Auftritt! Sie war an diesem Abend die Einzige, die zu 100% überzeugt hat!